Monti di Odro

Erreichbarkeit:
Nur zu Fuss
Übernachtung:
Massenlager mit 14 Schlafstätten und 2 Rustici
Gerichte:
Kalte Teller und warme Gerichte wie Risotto mit Pilzen, Polenta mit Gitzi, Pasta
Spezialitäten:
Risotto con Porcini, Gitzi, Formagella, Ricotta, Ziegenmilch, lokaler Rotwein
Öffnungszeiten:
Interessante Zustiege:
Aussicht auf den lago maggiore Odro ist ein ganzjährig bewohnter und bewirtschafteter Fleck am Fuss des Pizzo Vogorno. Am steilen Berghang auf rund 1240 m bemühen sich die wenigen Bewohner seit 20 Jahren, die Alphütten dem Tourismus zugänglich zu machen.
In einem der Rustici findet der Besucher ein kleines Wildheu-Museum, mit welchem den einstigen Bewohnern und ihres harten, kargen Daseins gedacht wird. Wer mal heraus- finden will, was es heisst, Bergbauer zu sein, kann das auf Odro gerne versuchen.
Wege zur Alp:
Am häufigsten wird der Weg nach Odro von Vogorno aus angetreten. Von Odro führt er weiter nach der Alpe Bardughè, von dort führen verschiedene Wege talwärts wieder nach Vogorno. Die teils steilen und steinigen Passagen verlangen gutes Schuhwerk.
Koordinaten und Höhe:
Gemeinde Vogorno 2’710’325 / 1’120’865, Höhe 1240 m
Kontakt:
Alpname: Monti di Odro Postleitzahl: 6632 Ort: Vogorno Telefon: 079 746 19 00 Bührer Tobias Mailadresse: info@odro.ch Website: www.odro.ch

{"Alpname":"Monti di Odro","CategoriesID":"23","Coordinates_and_altitude":"Gemeinde Vogorno\r2'710'325 / 1'120'865, \rHöhe 1240 m","First_name":"Tobias","Gerichte":"Kalte Teller und warme \rGerichte wie Risotto mit Pilzen, Polenta mit Gitzi, Pasta","Interesting_approaches":"Aussicht auf den lago maggiore\rOdro ist ein ganzjährig bewohnter und bewirtschafteter Fleck am Fuss des Pizzo Vogorno. Am steilen Berghang auf rund 1240 m bemühen sich die wenigen Bewohner seit 20 Jahren, die Alphütten dem Tourismus zugänglich zu machen. ","Mailadresse":"info@odro.ch","Opening_hours":"","Ort":"Vogorno","Overnight_stay":"Massenlager mit \r14 Schlafstätten und \r2 Rustici","Paths_to_the_alp":"Am häufigsten wird der Weg nach Odro von Vogorno aus angetreten. Von Odro führt er weiter nach der Alpe Bardughè, von dort führen verschiedene Wege talwärts wieder nach Vogorno. Die teils steilen und steinigen Passagen verlangen gutes Schuhwerk.","Post_Code":"6632","Reachability":"Nur zu Fuss","Specialties":"Risotto con Porcini, \rGitzi, Formagella, Ricotta, \rZiegenmilch, lokaler \rRotwein","Strasse":"","Surname":"Bührer","Telefon":"079 746 19 00","Tourist":"In einem der Rustici findet der Besucher ein kleines Wildheu-Museum, mit welchem den einstigen Bewohnern und ihres harten, kargen Daseins gedacht wird. Wer mal heraus-\rfinden will, was es heisst, Bergbauer zu sein, kann das auf Odro gerne versuchen. ","Website":"www.odro.ch","WordpdessPostTitle":"Monti di Odro","images":"[{\"url\":\"https://alp-beizli.ch/wp-content/uploads/2019/05/04_haeuser_001.jpg\"},{\"url\":\"https://alp-beizli.ch/wp-content/uploads/2019/05/24_serta_003.jpg\"},{\"url\":\"https://alp-beizli.ch/wp-content/uploads/2019/05/P1010263.jpg\"},{\"url\":\"https://alp-beizli.ch/wp-content/uploads/2019/05/P5220923.jpg\"}]","latitude":"46.2301833","longitude":"8.8687657","main_image":"https://alp-beizli.ch/wp-content/uploads/2019/05/P5220923.jpg"}

Leave a Reply